Tato stránka používá soubory cookie. Používáním naší stránky vyjadřujete souhlas s naším používáním souborů cookie. Zde najdete další informace ke cookies:

Fortbildungen für DeutschlehrerInnen

Auch dieses Jahr setzen wir die Reihe von Fortbildungen fort und gehen bei den Seminaren mit nunmehr 4x45 Minuten noch mehr ins Detail.

 

Zu den Fortbildungen können Sie spätestens 3 Tage vor dem Seminarbeginn sich per Mail an oei@oei.cz anmelden, für die Teilnahme an den Fortbildungen berechnen wir einen symbolischen Beitrag von 350,- CZK. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Zahlung spätestens eine Woche vor dem Seminarbeginn.

Die Seminare sind vom MŠMT (die Akkreditierungsnummer steht auf der Fortbilungsbestätigung) akkreditiert.

  • Donnerstag, 23. 11.2017, 14:00-17:00 Uhr: Welchen „Sinn“ macht die Grammatik im Text? Die Umsetzung des funktionalen Grammatikansatzes im DaF-Unterricht

Vortragende: Doris Wildmann und  Astrid Leithner

Grammatik spannend und motivierend in den Deutschunterricht einzubauen stellt für uns Lehrende immer wieder eine Herauforderung dar. Ziel dieser Fortbildung ist es daher, Prinzipien und Grundlagen des funktionalen Grammatikansatzes und seine praktische Umsetzung für alle Niveaus kennenzulernen und im eigenen Unterricht anwenden zu können.

 

Im Vortrag sehen Sie, wie Sie ausgehend von authentischen Texten den „Sinn“ der darin vorkommenden grammatischen Formen – also die funktionale Ebene – ins Zentrum des Grammatikunterrichts stellen können. Illustriert wird dieser Ansatz mit konkreten Beispielen aus unserer Unterrichtspraxis.

Im anschließenden Workshop werden wir Texte, die Sie in Ihrem Unterricht einsetzen könnten (bitte wenn möglich auch selbst welche mitbringen:-), analysieren und mit konkreten Grammatikübungen versehen. 

 

Astrid Leithner: Lehrende am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien im Bereich Deutsch Schulbuchautorin für den Österreichischen Bundesverlag (ÖBV).

 

Doris Wildmann: Lehrende am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien im Bereich Deutsch Referentin in der Aus- und Weiterbildung von Sprachlehrenden Schulbuchautorin für den Österreichischen Bundesverlag (ÖBV).

 

Seminarort: Pädagogische Fakultät, Galerie RUV na Poříčí 7/9, GRATIS

 

  • Donnerstag, 26.10.2017, 14:00-18:00 Uhr: „Schreibwerkstatt Internet. Wie digitale Medien den Schreibunterricht verändern (können)“

Vortragender: Christian Aspalter

Ausgehend vom Schreiben als "kultureller Praxis" und klassischen Schreibprozessmodellen(Hayes&Flower, Breiter) wird zunächst schulisches Schreiben, insbesondere schulischer Schreibunterricht kritisch betrachtet. Die Kluft zwischen den schreibdidaktischen Ansprüchen in der Schule und der Schreibpraxis von Jugendlichen wurde nicht zuletzt durch die neuen digitalen Medien noch weiter vergrößert. Dabei bieten gerade diese Medien ein großes didaktisches Potential für den schulischen Schreibunterricht. Worin dieses Potential genau besteht und in welchen schreibdidaktischen Settings es sich entfalten kann, darüber soll der Vortrag Auskunft geben.

 

Christian Aspalter arbeitet an der Pädagogischen Hochschule Wien am "Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte". Dort leitet er das "Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz (DiZeTIK)".

 

Seminarort: Pädagogische Fakultät, Raum 72, Poříčí 31 in der Bibliothek (CVIDOS) MU Brno, ohne Beitrag 350,-

  • Freitag, 3. 11.2017, 15:00-18:15 Uhr: "Wer wagt, gewinnt!" - Spielshows im DaF-Unterricht 

Vortragende: Andrea Tichá Eskisan

Sie sind aus dem Fernsehprogramm nicht mehr wegzudenken: Spielsendungen und Quizshows. Warum sollte man also diese Formate nicht auch im Unterricht einsetzen?! Bei diesem praktischen Workshop werden zahlreiche unterhaltsame Ideen für den DaF-Unterricht präsentiert, die auf bekannten deutschen und tschechischen Spielshows basieren. Eine amüsante Abwechslung für Individual- und Gruppenkurse!